leohome-becker.de Mein Name ist Niklas vom Löwengarten. * 19.06.1999    † 24.08.2006 Geboren bin ich am 19.06.1999 bei Rahel & Kaarina Schale in Drochtersen Hüll. Im August 1999 wurde ich bei meinen Züchtern in Norddeutschland abgeholt und meine neue Heimat wurde das Ruhrgebiet. Hier lebe ich zusammen mit meinem Leo-Kumpel Janosch, British Kurzhaarkatze Lisa und Türkisch Van Kater Aykan sowie Herrchen und Frauchen. Ganz schnell hatte ich mich eingelebt und es geht mir gut. Wir machen tolle Spaziergänge im Wald und an den Auen von Rhein und Ruhr. Dabei treffe ich andere Hunde und freue mich sehr, dass ich so viele Hundefreunde habe. Ob Große oder Kleine, jede neue Bekanntschaft macht mir Spaß, wobei die "Kleinen" bei mir absolute Narrenfreiheit genießen. Besonders freue ich mich, wenn Damenbesuch kommt und von einem hübschen Leomädchen meine Talente als Deckrüde gefragt sind. Dann strenge ich mich natürlich tüchtig an, damit die Dame auch zufrieden ist. Habe bisher aber noch keine Klagen gehört. Nachkommen habe ich mittlerweile in Holland, Norwegen, Deutschland und Belgien. Meine fehlenden M 3 wurden glücklicherweise bisher nicht an meine Kinder weitervererbt. Darüber haben sich meine Leute nach dem Zahnwechsel immer direkt informiert. Da Herrchen und Frauchen durch ihren ersten Leonberger Carlos bedingt, besonders auf das Wesen achten, sind sie sehr glücklich darüber, dass bis jetzt alle Züchter und Welpenkäufer das angenehme Wesen meiner Nachkommen gelobt haben. Mein Leben ist nicht langweilig, denn auch bei jedem Urlaub sind Janosch und ich dabei. Ob es nach Skandinavien, in die Schweiz, oder nach Italien geht, wir reisen ganz komfortabel in unserem großen Hundeabteil im Auto mit. Über meine schönen Urlaube könnt Ihr Euch auch gerne Fotos ansehen. Ob Stadtbesichtigungen, Strandspaziergänge oder Bergtouren, ich mache mit. Und dann sind da noch die Ausstellungen. Wenn es heißt Showtime, bin ich dabei. Sobald die Ausstellungskarre gepackt wird, weiß ich was los ist. Das macht mir Spaß. Angefangen hat es mit der Welpenberatung September 1999 in Leonberg. Auf dem Button über meine Ausstellungen, könnt Ihr sehen, wo ich schon überall war. Mittlerweile habe ich einige Championtitel errungen und was besonders schön war, als Leonberger im Ehrenring zweimal den ersten Platz der FCI Gruppe 2 belegt zu haben und einmal davon sogar den zweiten Platz bei Best in Show zu erhalten. Da waren meine Leute ganz schön gerührt. Ein ganz klein bischen stolz bin ich natürlich auch auf meine bisherigen Erfolge. Aber ich weiß genau, dass für meine Leute das Allerwichtigste ist, dass ich ein gelassener und wesensfester Leorüde bin, der voll alltagstauglich im Leben steht. Update September 2006 Zur Erinnerung Wir möchten heute die Geschichte unseres geliebten Hundes Niklas zu Ende schreiben. Die Abbildung des verschluckten Balles, soll auch als Warnung für alle Hundehalter gelten, damit sich jeder die Gefahr vor Augen führt, die durch ein anscheinend harmloses Spielzeug entstehen kann. Am 24.08.2006 haben wir plötzlich und unerwartet unseren guten Kameraden und treuen Freund Niklas verloren. Seine Begeisterung für Hundespielzeug wurde ihm zum Verhängnis. Nachdem Niklas in letzter Zeit immer wieder sehr viel Gras gefressen hatte, um danach zu Erbrechen, hatten wir nach Rücksprache mit unserer Tierärztin für den 22.08.2006 in der Tierklinik einen Termin zum Ultraschall und eine evtl. Endoskopie vereinbart. Die Ultraschalluntersuchungen ergaben, dass organisch alles in Ordnung war. Daraufhin wurde eine Endoskopie des Magens durchgeführt. Diese zeigte, dass er wohl vor längerer Zeit schon, einen Ball verschluckt hatte, der zu groß und hart war und nur durch eine OP entfernt werden konnte. Diese OP hatte er gut überstanden und sollte Freitagnachmittag entlassen werden. Donnerstag kam ein Anruf der Klinik, dass er zusammengebrochen war. Niklas hatte infolge der OP eine Embolie (Verschluß eines hirnversorgenden Gefäßes), die zu seinem Tod führte. Mit Niklas haben wir einen Hund verloren, der nicht nur unser guter Freund und Partner war, sondern durch seine Ausstellungserfolge und seinen Einsatz als Deckrüde unser Leben verändert hat. Wir haben dadurch sehr viele sympathische Leonbergerhalter aus dem In- und Ausland kennengelernt, mit denen wir in freundschaftlicher Beziehung stehen. Auch wenn man sich nicht so oft sieht, gibt es am Telefon, oder per E-Mail einiges auszutauschen, da uns das gemeinsame Interesse an unserem Hobby den Leo's sehr verbindet. Selbst Sprachbarrieren werden hierdurch überwunden. Außerdem haben wir guten Kontakt zu etlichen Welpenkäufern. Wir haben uns nach seinem Einsatz als Deckrüde nicht zurückgezogen, sondern waren und sind immer sehr interessiert an der Entwicklung der Nachkommen. Gefreut hat uns vor allem, wenn Welpenkäufer die Gelegenheit bekamen, auch den Vater in Natura kennenzulernen. Da unser erster Leonberger leider vom Wesen nicht ok war, bedeutet es uns viel, wenn wir von Welpenkäufern nach dem Heranwachsen der Tiere hören, dass sie sich zu angenehmen und aufgeschlossenen Hausgenossen entwickelt haben. Niklas lebt nun für uns in seinen Nachkommen weiter und wir sind glücklich darüber, dass wir uns im Dezember 2005, im Hinblick auf das vorgeschrittene Alter von Janosch, für einen dritten Hund entschieden haben. Vielleicht war es ja Schicksal, man wird es nie wissen, aber es war die richtige Entscheidung. In diesem Sinne: Niemals werden wir einen so liebenswerten und angenehmen Leonberger wie unseren Niklas vergessen. Er strahlte Ruhe und Souveränität aus und man konnte ihn ohne Bedenken überall mit hinnehmen, selbst im größten Trubel blieb er gelassen. Hoffentlich hat sein Sohn Luis einige dieser Eigenschaften seines Vaters mitbekommen, wir wären darüber sehr glücklich. Bei dieser Gelegenheit möchten wir auch den Züchtern von Niklas, Rahel und Kaarina Schale, für diesen wunderbaren Hund danken. Seitenanfang Mein Fotoalbum Niklas, Juni 2006 Niklas, August 1999